IMG_7893.jpg

Gemeinschaftsprojekt Panoramaweg

Im Jahr 2021 startet die Ortsgemeinde Hoppstädten ein neues Projekt - den

 

"Panoramaweg"

Zum Auftakt suchen wir zunächst ein Logo für den Panoramaweg - und starten dazu einen Malwettbewerb - weitere Infos dazu gibt es hier ...

Wir werden das Projekt im Rahmen seiner Umsetzung auf unserer Homepage begleiten und regelmäßig über den Stand des Projektes mit aktuellen Informationen berichten.

 

IMG_7389.jpg

Idylle ... mit Glasfaseranbindung ...

Update, Ende Januar 2021

 

Im Jahr 2021 ist es soweit - Hoppstädten erhält eine zeitgemäße Breitband-Internetanbindung.

Die Baurabeiten sind nun soweit fortgeschritten, dass sukzessive mit dem Anschluss der Häuser begonnen werden kann.

Bereits in der Vergangenheit - im Rahmen der Erneuerung der Haupstrasse durch Hoppstädten - wurden Leerrohre bis an die daran anliegenden Häuser verlegt. Dort werden zukünftig FTTH (Fiber to the Home) Anschlüsse möglich sein, das bedeutet das Internet kommt direkt per Glasfaser bis zum Endanschluss und ermöglicht Internet-Anschlussgeschwindigkeiten von bis zu 1Gbit pro Anschluss. Wer ein solches Leerrohr vor dem Haus hat, kann hier den Antrag zum Anschluss herunterladen.

 

Aber auch der Teil Hoppstädtens, der nicht direkt ans Glasfasernetz angeschlossen werden kann, wird zukünftig von der neuen Technologie profitieren. Durch die Möglichkeit den zentralen Kupferknoten schnell anzubinden, werden auch über die Kupferleitungen Geschwindigkeiten bis zu 100Mbit in ganz Hoppstädten möglich. Den entsprechenden Antrag gibt es hier.

 

IMG_4906.JPG

Unser Dorf packt an...

IMG_4907
IMG_4907
SP1
SP1
sp6
sp6
IMG_4904[1]
IMG_4904[1]
sp4
sp4
IMG_4908
IMG_4908
IMG_4906
IMG_4906
sp5
sp5
sp2
sp2
sp3
sp3
1/1

Am 4. Juli fand ein erster Termin am Hoppstädter Kinderspielplatz statt, um diesen gemeinsam wieder "auf Vordermann" zu bringen.

Zahlreiche Arbeiten wie Gestrüppbereinigung, Reparatur bzw. Austauch defekter Teile an den diversen Spielgeräten und dem Sandkasten, bis hin zur Optimierung der Seilrutsche durch ordnungsgemässes Nachspannen standen auf dem Fahrplan.

Hierzu fanden sich zahlreiche Freiwillige ein, um gemeinsam anzupacken und sich in kleinen Gruppen um die unterschiedlichen Aufgaben zu kümmern.

Bereits an einem einzigen Samstagvormittag konnten daher gemeinsam zahlreiche Aufgaben abgeschlossen werden.

 

Für Getränke und Verpflegung war ebenfalls bestens gesorgt.